Ihr Anwalt in Heilbronn

 

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gesellschaftsrecht Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handelsrecht Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht Anwalt für Schuldnerberatung

Steuern sparen bei Erbschaft und Schenkung

Es zahlt sich aus, bereits bei der Gestaltung von Testamenten oder Schenkungen die steuerlichen Folgen im Blick zu haben.

Nur eine geregelte Übergabe von Vermögensgegenständen kann steuerlich optimiert werden. Schenkungen und Erbschaften können erhebliche steuerliche Folgen nach dem Erbschaftsteuergesetz auslösen. Wir und unsere Kooperationspartner unterstützen unsere Mandanten bei der Planung der Vermögensübergabe und bei der Auseinandersetzung mit den Finanzämtern.

Sie sind Erbe oder Beschenkter und das Finanzamt fordert eine Erbschaftsteuererklärung bzw. eine Schenkungsteuererklärung

Die Formulare der Finanzämter für Erbschaftsteuererklärungen bzw. Schenkungssteuererklärungen sind oft nur schwer verständlich.

Bereits im Vorfeld der Steuererklärung werden vielfach Weichen gestellt. Wird ein Grundstück übertragen, so gibt es als erstes einen Bescheid des Finanzamtes, in dessen Bezirk die Immobilie liegt. Dieses Finanzamt setzt mit einem Feststellungsbescheid den Wert des Grundstückes fest. Bereits dieser Bescheid muss auf seine steuerlichen Folgen überprüft werden, da der festgestellte Wert Grundlage des Erbschaftsteuerbescheides/Schenkungsteuerbescheides ist. Ist der Schätzwert des Finanzamtes zu hoch, muss man bereits gegen den Feststellungsbescheid Rechtsmittel einlegen. Ist dieser Bescheid rechtskräftig geworden, lässt sich im weiteren Verlauf des Verfahrens kaum noch vortragen, der Wert der Immobilie sei niedriger.

Vor allem bei wirtschaftlich genutzten Gegenständen wie vermietete Wohnungen und Grundstücke sowie Firmen stellt sich für den Laien die Frage, welche Werte er angeben muss.

Wir sowie unsere Kooperationspartner helfen Ihnen gerne bei der Erstellung der Erbschaftssteuererklärung/Schenkungssteuererklärung und bei der Überprüfung der Steuerbescheide.

Sie möchten Ihre Nachlassplanung so gestalten, dass Erbschaftssteuer vermieden wird.

Wir und unsere Kooperationspartner beraten Sie umfassend bei der Gestaltung ihrer Nachlassplanung sowie der steueroptimierten Erstellung von Testamenten. Es besteht die Möglichkeit, die Freibeträge mehrfach oder sogar mehrere Freibeträge nebeneinander oder hintereinander auszunutzen.

Sie möchten Ihren Kindern oder Verwandten bereits zu Ihren Lebzeiten etwas zukommen lassen, etwa durch eine Schenkung bzw. Übertragung von Grundstücken

Wir beraten Sie in diesem Zusammenhang zivilrechtlich und bereiten die entsprechenden Verträge vor. Auch kann man den steuerlichen Wert einer Übertragung durch lebzeitige Verfügungen unter Nutzungsvorbehalt deutlich mindern, da der Wert der vorbehaltenen Nutzung von dem Wert der Schenkung abgezogen wird. Wir und unsere Kooperationspartner erstellen für Sie die Schenkungsteuererklärung und führen Berechnungsbeispiele durch.

Das Finanzamt hat zu viel Erbschaftsteuer bzw. Schenkungsteuer festgesetzt

Wir und unsere Kooperationspartner überprüfen die Schenkungssteuerbescheide und Erbschaftssteuerbescheide. Bei Bedarf legen wir Rechtsmittel ein und verhandeln mit dem Finanzamt.

Schreibweise

In den Bescheiden des Finanzamtes wird die Erbschaftsteuer/ Schenkungsteuer mit einem s geschrieben, es ist aber auch zulässig, ein ss zu verwenden, also Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer zu schreiben.

 

Anwaltskanzlei
Dr. Andreas M. Kramp
Berliner Platz 6
74072 Heilbronn
Tel. 07131-9672-50
Fax 07131-9672-72